Städtebauliche Erneuerung: Gemeinde Dettenheim

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Städtebauliche Erneuerung

Städtebauliche Erneuerung „Ortskern Liedolsheim“
Viele Gebäude im Bereich des Sanierungsgebietes „Ortskern Liedolsheim“ sind in die Jahre gekommen, stehen teilweise leer oder sind in Gänze ungenutzt. Auch ist das Wohnen hier vielfach nicht mehr attraktiv. Missstände in der Gemeinde zu beheben oder deutlich und nachhaltig zu mildern bzw. Teile des Gemeindegebiets zu entwickeln ist Sinn und Zweck des Sanierungsprogramms. Die städtebauliche Erneuerung dient auch der Verbesserung der Rahmenbedingungen für private Investitionen. So können bestimmte Sanierungsmaßnahmen eine nicht unerhebliche Förderung erhalten. Grundsätzlich gilt, dass die geplanten Maßnahmen mit den förderfähigen Maßnahmen im Hinblick auf die Sanierungsziele der Gemeinde übereinstimmen müssen. Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht. Im Geltungsbereich der Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes sind bestimmte Vorhaben genehmigungspflichtig (z.B. Grundstücksverkauf, Grundschuldbestellung und Bauvorhaben). Diese Genehmigungspflicht dient dem Schutz der Eigentümer sowie der Gemeinde. Sie soll verhindern, dass Investitionen, die dem Sanierungsziel zuwiderlaufen, durchgeführt werden. Der Bewilligungszeitraum für die Fördermaßnahmen ist die Zeit vom 01.01.2018 bis zum 30.04.2027. In diesem Zeitraum können Anträge im Rahmen der städtebaulichen Erneuerung „Ortskern Liedolsheim“ gestellt werden.

Der Schwerpunkt bei der Förderung von Privatmaßnahmen liegt bei Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen.

Beispiele für Modernisierungsmaßnahmen sind:
Einbau, Erneuerung oder Verbesserung von Sammelheizungen, Fenstern mit Doppel- oder Isolierverglasung, Änderungen bei Wohnungsgrundrissen, Elektroinstallationen, Wärme- und Schallschutz.

Beispiele für Instandsetzungsmaßnahmen:
Verbesserung der Dachhaut, von tragenden Teilen aufgrund ungenügender Gründung, Erneuerung des Putzes einschließlich neuer Farbgebung und Wärmedämmung. Förderfähig sind nur umfassende Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen, Ziel ist es zeitgemäße Wohnverhältnisse zu schaffen.

Nicht förderfähig sind reine Schönheitsreparaturen, Unterhaltungsarbeiten und geringfügige Aufwendungen sowie Luxusmodernisierungen.

Ganz wichtig!

Alle Gestaltungsfragen (z.B. in Form von Fenstern und Türen, Farbe des Sockels und der Fassade, Dachaufbauten, Anbauten etc.) sind vor Baubeginn mit der Gemeinde und dem Sanierungsplaner abzustimmen. Es gelten die gestalterischen Anforderungen in den Förderrichtlinien der Gemeinde.

Für private Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten gelten folgende Fördersätze:

  • 30% der förderfähigen Aufwendungen für private Wohngebäude sowie für gemischt oder gewerblich genutzte Gebäude, Förderobergrenze 25.000,- €
  • 35% der förderfähigen Aufwendungen für private Wohngebäude sowie für gemischt oder gewerblich genutzte Gebäude von besonderer städtebaulicher geschichtlicher oder künstlerischer Bedeutung, Förderobergrenze 30.000,- €

Abbruch von Gebäuden:Ist aus städtebaulichen Gründen der Abbruch eines Gebäudes erforderlich, so kann der Eigentümer auch dafür eine Entschädigung erhalten. Erstattet werden die Aufwendungen bis zu 50%, maximal 15.000,- €.

Zu beachten ist, dass Sanierungsfördermittel nur gewährt werden können, wenn vor Baubeginn eine Modernisierungsvereinbarung abgeschlossen wird, in der Zuschusshöhe, Durchführungszeitraum, Leistung etc. geregelt werden. Die Mindestinvestitionssumme beträgt 15.000,- €.

Steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten:Die Baukosten, die nicht durch den Sanierungszuschuss abgedeckt sind, können bei selbst genutzten Objekten nach § 10 f EStG im 1. bis 10. Jahr 9 %, also insgesamt 90 % abgeschrieben werden,  Bei vermieteten Objekten können nach § 7 h EStG  im 1. bis 8. Jahr zu 9 % und im 9. bis 12. Jahr zu 7 % abgesetzt werden.