Katastrophenschutz

Kommunale Notfallplanung

 

Jeder Einzelne von uns kann von den verschiedensten Katastrophen wie zum Beispiel Großbränden, Hochwasser, Stromausfall oder anderen plötzlich auftretenden Gefahren betroffen sein. In einer modernen Zivilisation ist das Leben ohne funktionierende Infrastrukturen wie z.B. der Wasser und Stromversorgung nicht vorstellbar.

Der Bevölkerung steht ein umfangreiches Hilfeleistungssystem zur Seite. Nachdem der Schutz der Bevölkerung im Verteidigungsfall glücklicherweise nicht mehr oberste Priorität hat, stehen heute Naturkatastrophen, z.B. infolge des Klimawandels, oder die Auswirkungen auf Mensch und Natur von anderen Schadensereignissen, z.B. Industrieunfällen, klar im Vordergrund.

Neben den staatlichen Einrichtungen spielen hier gerade auch ehrenamtliche Strukturen, beispielsweise die Freiwilligen Feuerwehren und Hilfsorganisationen wie das Deutsche Rote Kreuz oder das THW eine sehr bedeutende Rolle.


Aber auch die Kommune ist bei einer Schadenslage bzw. Katastrophe als Ortspolizeibehörde für die Gefahrenabwehr zuständig und muss hier auch Entscheidungen treffen.

Die planerische Vorbereitung wird als „kommunale Notfallplanung“ bezeichnet, und dient zur Bewältigung aller Schadenslagen.


Neben diesen Instrumenten der öffentlichen Hand ist es auch Aufgabe, an den Willen zur Selbsthilfe der Bevölkerung zu appellieren und durch verschiedenste Informationen die Bevölkerung zum Thema Katastrophenschutz zu sensibilisieren.

 

Katastrophenschutz und Tipps zum Selbstschutz auf Bundesebene

 

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

 

Ratgeber Notfallvorsorge in verschiedenen Sprachen

 

Checkliste zur Bevorratung

 

Katastrophenschutz und Tipps zum Selbstschutz auf Landesebene

 

Innenministerium Baden-Württemberg

 

Sonder-Informationsdienst der Landesregierung Baden-Württemberg

 

Deutscher Wetterdienst

Der Deutsche Wetterdienst wie auch zahlreiche private Wetterdienste warnen Sie vor besonderen Wetterereignissen und Unwettern:

 

Deutscher Wetterdienst

 

Unwetterzentrale Deutschland

 

 

Hochwasserschutz

 

Für weitere Informationen zum Hochwasserschutz klicken Sie bitte hier.

 

WarnApps

 

Die Information der Bevölkerung spielt im Katastrophenfall und in Notlagen eine wichtige Rolle. Zunehmende Verbreitung finden elektronische Warn- und Informationssysteme, sogenannte „WarnApps“, die auf das Smartphone geladen werden und dann mobil abgerufen werden können. Das Amt für Bevölkerungsschutz im Landratsamt Karlsruhe macht auf drei staatlich getragene und kostenlose Applikationen aufmerksam: 

 

Warnsysteme für Smartphone und Tablet