Trinkwasser

Härtebereich des Trinkwassers

Nach § 9 des Waschmittelgesetzes ist der Härtebereich des Trinkwassers dem Verbraucher jährlich bekannt zu geben.

Die Härte des Trinkwassers der Wasserversorgung Dettenheim bewegt sich nach der letzten physikalischen-chemischen Wasseruntersuchung vom 29.05.2019 mit einer Gesamthärte von 17.5 °dGH innerhalb des Härtebereiches „Hart“.  

Die Härtebereiche sind wie folgt eingeteilt:

Härtebereich „weich“ Härtegrad kleiner 8 °dGH

Härtebereich „mittel“ Härtegrad 8 bis 14 °dGH

Härtebereich „Hart“ Härtegrad grösser 14 °dGH

Es wird gebeten, die auf den Verpackungen von Wasch- und Reinigungsmitteln abgestuften Dosiermengen für die einzelnen Waschmittelbereiche einzuhalten.

Wasseruntersuchung Gemäß TrinkwV Parametergruppe B vom 29.05.2019

pH – Wert bei 13,1°C 7,40                          

Calcium     104 mg/l                                    Natrium      5,4 mg/l                           Eisen          0,03 mg/l

Chlorid         13 mg/l                                   Nitrat           8,7 mg/l

Magnesium 13 mg/l                                   Mangan <0,005mg/l

Nach den physikalischen-chemischen Untersuchungen reagiert das Wasser bei einem pH-Wert =7,4 praktisch noch pH-neutral und zeigt nach der Differenz aus dem pH-Wert und dem pH-Wert der Calcitsättigung kalkabscheidende Eigenschaften.

Das Wasser enthält durchschnittliche Mengen an gelösten mineralischen Salzen.

Der Nitratgehalt ist mit 8,7 mg/l weit unter dem zulässigen Höchstwert der Trinkwasserverordnung von 50mg/l einzustufen.

Aus den Bewertungsparametern sind keine erhöhten Wahrscheinlichkeiten für Lochkorrosion und selektive Korrosion an feuerverzinkten Eisenwerkstoffen sowie für Lochkorrosion in Warmwasser an Kupfer und Kupferwerkstoffen abzuleiten.

Weitere Parameter der Chemisch- Physikalischen Wasseruntersuchung können während der Öffnungszeiten im Rathaus Zimmer 202 eingesehen werden.

 

Dettenheim, den 19.08.2019

 

 

Starke, Wassermeister